Berufsbildungsfonds Raum- und Bauplanung

ab 1. März 2023

Für das Berufsfeld Raum- und Bauplanung wird per 1. März 2023* ein allgemeinverbindlicher Berufsbildungsfonds (BBF) etabliert. In anderen Branchen gibt es dieses Instrument bereits seit vielen Jahren, es hat sich bewährt und ist etabliert. Beim Berufsbildungsfonds gilt das Solidaritätsprinzip, sämtliche Betriebe der Branche werden verpflichtet, einen Beitrag zur Finanzierung der beruflichen Bildung zu leisten. So werden künftig die Berufsbildungskosten fair auf alle Betriebe der Branche verteilt und der Fortbestand der Berufslehre Zeichner/in EFZ als wichtigste Grundausbildung der Branche langfristig gesichert.

Sämtliche Informationen zum BBF – Fondsreglement, Infos zur Allgemeinverbindlichkeitserklärung, Factsheet, umfassendes FAQ etc. – werden so rasch wie möglich auf dieser Website publiziert. Aufgrund des derzeit noch laufenden Prozesses zur Allgemeinverbindlichkeitserklärung werden einige finale Dokumente erst per 01.03.2023 aufgeschaltet werden können.

* Die Inkraftsetzung der Allgemeinverbindlichkeitserklärung durch den Bundesrat verzögert sich um einige Wochen.

→  Weitere Informationen

— vom 01.12.2022
Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?